Yarmouth

Cape Forchu Lighthouse

Die Natur in Kanada ist echt der Wahnsinn. Als ich in Yarmouth Nova Scotia war, habe ich mich für einen Tagesausflug zu dem Leuchtturm in „Cape Forchu“ entschieden. Das war ungefähr 20 min Autofahrt entfernt. Dazu konnte ich ein privaten Shuttle-Service nutzen, der diese Strecke für Touristen anbot.

Apple Core Tower

Das Wetter an diesem Tag war perfekt, Sonnenschein pur und ein wenig Wind. Der Leuchtturm von Cape Forchu hat eine außergewöhnliche Form, nicht wie man sie von anderen Türmen kennt. Er wird auch als „Apple-Core Tower“ bezeichnet, da seine schlanke Form, die oben und unten breiter wird, an einen Apfelputz erinnert.

Die Landschaft dort rundherum ist ein Traum, ich hätte ständig Fotos machen können 🙂 . Es gibt dort einen kleinen Wanderweg, der wunderschön entlang des Wassers geht.

Auf Schatzsuche

Dort bin ich auf ein Paar getroffen mit denen ich mich kurz, aber sehr nett unterhalten konnte. Roane und ihr Ehemann Ed. Zuerst sah ich Ed, der seltsamerweise im Kies und Sand rum gegraben hatte, als wäre er auf der Suche nach Gold 😉 . Das fand ich lustig und sprach ihn darauf an. Er war zusammen mit seiner Frau Roane auf der Suche nach „Beach Glass“. Also kaputtes Glas, das durch das Meer glatt geschmirgelt wurde und dadurch eine besondere Haptik erhält. Roane benutzt es für Deko Zwecke. Außer Beach Glass, sammelten die beiden noch Kohlestückchen, die wohl von alten Schiffen an Land gespült wurden. Das sei was ganz Besonderes.

Während ich mich mit Roane weiter unterhielt, kam nach einer weile ihr Ehemann Ed und brachte uns ein schwarzes kleines Kohlestückchen. Roane freute sich darüber sehr und lachte. Als wir uns verabschiedeten hat sie mir das Stück Kohle in die Hand gedrückt und gesagt, „itˋs for you!“. Das hat mich überrascht, aber auch gefreut und ich habe mich bei den beiden sehr bedankt und ihnen alles Gute gewünscht.

Ich wusste zuerst nicht was ich mit diesem Stück Kohle machen sollte, aber ich sah es als Glücksbringer, den ich von sehr netten Menschen geschenkt bekommen habe und er begleitete mich von nun an auf meiner weiteren Reise! 🙂

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.