New York

Coney Island

An meinen letzten Tagen in New York wollte ich mal zur Abwechslung in ruhigere Gegenden, bisschen entspannen. Am besten zum Strand! Ich habe mir tatsächlich vorgestellt im Meer schwimmen zu gehen. Es war ja so heiß in der Stadt, dass ich manchmal nur noch irgendwo ins Wasser reinspringen wollte.

Luna Park und Boardwalk

Nach Coney Island bin ich durch Empfehlungen gekommen und weil ich paar Tage zuvor den Film „Brooklyn“ angeschaut habe. Da wurde auch an diesem Ort gedreht. Auf Coney Island gibt es außerdem einen historischen Freizeitpark, den ich mir anschauen wollte.

Nur leider war genau der Park an diesem Tag geschlossen und dementsprechend die ganze Ortschaft wie ausgestorben. Lediglich ein paar Spaziergänger waren unterwegs, die dort die Promenade entlang liefen. Ach ja und ein paar Rentner, die ganz eifrig am Angeln waren!

Das Wetter war nicht so gut wie vorhergesagt und somit waren meine Schwimmvorstellungen auch hinüber. Ich habe mir dann ein großes Eis gegönnt und mich an den Strand gesetzt und in die Ferne geschaut. Ganz entspannt! 🙂

Anschließend bin ich nur noch ein bisschen an der Strandpromenade entlang gelaufen und habe Fotos gemacht. Dann war dieser Tag auch fast wieder rum.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.