Menschen die ich traf in Kanada

Big Boys

Sonntag Nachmittag war ich noch einmal an der schönen Harbourfront in Toronto. Ich mag diesen Platz. Direkt am Ontario Lake gelegen mit Cafes, Restaurants, Konzert-Bühne und einem unglaublichen Blick über die Skyline.

Hier wollte ich noch einmal Fotos machen und das bunte Treiben der Stadt geniessen. Gegen frühen Abends entschied ich mich mir ein Taxi über die App „Lyft“ zu buchen, da „Uber“ bei mir nicht funktioniert hat. Mein Heimweg hätte somit nur 20 Minuten statt fast 60 min mit den Bussen gedauert.

Die Buchung ging schnell, das Auffinden meines Chauffeurs bzw. des „Pick up Points“ allerdings, war eine Herausforderung für mich. Ich wartete eine gute Viertelstunde und es rührte sich nichts, weder in der App noch auf der Straße. Ich hielt Ausschau nach dem silbernen Mitsubishi mit dem angegebenen Kennzeichen. Ohne Erfolg.

Kurz darauf sah ich hinter mir drei Männer über die Straße kommen, die wohl gerade vom Baseballspiel aus dem Roger Center kamen. Das sah ich sofort: zwei von ihnen mit einem Baseball T-Shirt und der größte von ihnen mit einem Karton Bier unter dem Arm. Meine Jungs, dachte ich mir! 😉 und sprach gleich den mit dem Bier an. Ich bat um Hilfe bezüglich meines „Lyft- Problems“ und die drei waren auch gleich hilfsbereit. Einer stellte sich auf die andere Straßenseite, um nach meinem Mitsubishi zu sehen, die anderen beiden halfen mir bei der Interpretation das auf der App angezeigten Standortes meines Lyftfahrers.

Gut 10 Minuten später erhielt ich von der App die Benachrichtigung, dass ich meine Fahrt verpasst habe! Wunderbar, dachte ich mir. Läuft. Naja gut, ich hatte mich wenigstens nett unterhalten mit den Jungs, von denen ich dann auch eine Dose Bier bekam 🙂 .

Schlussendlich bekam ich das Angebot, dass Sie mich zu meinem Ziel mitnehmen könnten, da es auf demselben Weg liegt.  Ja, ich weiß sowas sollte man nicht tun, mit fremden Männern mit fahren. In diesem Fall, gab es für mich allerdings keine Bedenken. Zumal ich diejenige war, die sie angesprochen hat.

Ich hatte eine coole Fahrt durch die Stadt mit den Jungs und wir hatten viel zu lachen! 🙂 Vielen Dank an Adam, Dave und…ja, den letzten Namen konnte ich mir leider nicht mehr merken, war trotzdem super von ihnen!!!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.