Meine Unterkünfte in Kanada

Bunk-Haus Hostel in Saint John

Dieses Hostel in Saint John war super stylisch. Dort gab es auch eine Bar, die nicht nur den Übernachtungsgästen zur Verfügung stand. Somit hatte man auch Kontakt zu den Einheimischen.  Die Mitarbeiter waren alle super nett und immer hilfsbereit.

Ich bin relativ spät Abends angekommen und wurde von einer sehr hübschen und lustigen  Kanadierin, Kayla begrüßt. Kayla erklärte mir alles zu dem Hostel und zeigte mir meinen Schlafplatz. Das war eigentlich nur eine große Halle mit 16 Kojen, die als Schlafplatz dienten. Die Kojen waren doppelstöckig und sehr praktisch ausgestattet, jede Koje mit eigenem Licht, Steckdosen und einem Vorhang, womit man sein eigenes „privates Reich“ schaffen konnte.

Alles war sauber und relativ neu. Leider gab es in dieser Halle kein Fenster, was eigentlich nicht schlimm ist, da man dort nur schläft. Allerdings gab es auch keine Frischluftzufuhr, was ich erst nach der ersten Nacht bemerkte. Die Luft war sehr schlecht und warm. Das konnten auch die zwei Standventilatoren, die 24 Stunden liefen,  nicht verbessern. Trotzdem war es ein schönes Hostel, wenn auch mit Schwachstellen.

Die Lage des Hostels war super zentral. Direkt in der Waterstreet gelegen, konnte man alles gut zu Fuß erreichen und hatte einen guten Blick auf den Hafen.

Ich kann das Hostel empfehlen, allerdings würde ich nicht länger als zwei Nächte empfehlen, wegen der fehlenden Frischluftzufuhr im Schlafsaal.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.